Focus on… / 24.08.2021

…CR-Capital (Value)

Schwerpunkt bei Neubauten von Wohnimmobilien rund um Berlin und Leipzig: Vor wenigen Tagen wurde der Dividendenvorschlag genehmigt. Je Aktie 1,5 Euro Dividende, bei einem aktuellen Kurs von 37 Euro macht das ca. 4 % Dividendenrendite. Aber jetzt das besondere, wählt man statt der Bardividende die Aktiendividende ergibt sich eine Rendite von ca. 8%, weil man dann neue Aktien mit einem Rabatt von – 50% erwirbt. Das gibt einen staatlichen Gewinn seit Jahresbeginn, zusätzlich zum Kursanstieg von 31 Euro ab Jahresbeginn. Noch immer sind die Aktien sehr billig. Für 2021 notiert sie bei einem KGV von 3,6 und das bei einem Eigenkapitalanteil von über 95%.

…Unum Group (Value)

Ist eine mittelgroße amerikanische Versicherung und eine aktuelle Position in Evolution. Der Schwerpunkt liegt auf Lebensversicherungen. Versicherungen kamen in der Coronavirus-Krise weltweit sehr stark unter Kursdruck. Gewinn und Umsatz 2021 werden deutlich klettern. Das erwartete KGV für 2021 liegt bei einem aktuellen Kurs vom 26 USD bei niedrigen 5,3. Zum Kurshoch der letzten 4 Jahre fehlen noch fast +100 %. Wie bei vielen anderen Versicherungen beginnt saisonal jetzt die aussichtsreichste Zeit. Unum erzielte in den letzten 10 Jahren von Mitte August bis Ende November durchschnittlich + 14%. Eine weitere Aufstockung wird erwogen.

Eine abschließende Bemerkung

Es ist nicht ausgeschlossen, dass in den nächsten Wochen neuerliche Ängste vor neuen Lockdowns auftreten. Dann kann durchaus möglich sein, dass aktuell sehr günstige Aktien noch einmal unter die Räder kommen. Aber die Chancen für eine anschließende steile Erholung stehen sehr gut. Dann würden die defensiven Werte im Portfolio (etwa Mondelez, Sanofi, EVN) in solche stark gefallenen Titel teilweise umgeschichtet werden.

Hohe Volatilität ist sehr oft ein Grund, warum viele Fondsmanager es nicht wagen, in sehr billige Aktien zu investieren. Für mutige Anleger ergeben sich dadurch besondere Chancen.

…Finvolution und Konsorten (Value)

Besondere Chancen werden sich in nächster Zeit vermutlich bei Finvolution (Value), derzeit Evolution Portfolio-Positionen, und bei möglichen weiteren Kaufkandidaten aus diesem Sektor, wie 360 Digitech und Lexinfintech, ergeben. Alle drei Aktien engagieren sich bei der digitalen Vergabe und Vermittlung von Micro- und Konsumkrediten in China. Neue Aufsichtsauflagen bei der Kreditvergabe 2019 und die Coronavirus-Krise haben bei diesen Aktien für hohe zeitweise Verluste gesorgt, die Entwicklung der Aktienkurse steht aber im Gegensatz zu guten jüngsten Quartalsdaten. Gewinne sprudeln und das Wachstum ist hoch. Finvolution kam am Montag mit sehr guten Daten. Die Erwartungen wurden deutlich übertroffen. Allerdings sind die Aktienkurse hoch volatil. Die Bedrohung durch neuerliche Lockdowns in China ist ernst. Aber existenzbedrohend dürfte es für Finvolution und ihre Mitbewerber nicht werden. 

Finvolution fiel von einem Kurs beim IPO 2018 von $13 USD auf ein Tief 2020 von $ 1,3 USD. Dann erholte sich er Kurs wieder auf $ 10 USD, um aktuell wieder auf $ 6 USD zu fallen. Der erwartete Gewinn 2021 liegt bei ca. $ 1,2 USD, Gewinn- und Umsatzwachstum liegen deutlich über 20 %. Bei einem Ausklingen der Coronavirus-Krise erscheinen Kurse von zumindest $ 10 USD in einem ersten Schritt realistisch. Gegebenenfalls wird Finvolution aufgestockt bzw. in die noch billigeren erwähnten Mitbewerber mit ähnlichen Wachstumsraten investiert.

Verwandte Artikel

EVN AG

Die EVN AG ist wenig spektakulär aufgestellt. Die Hauptaufgabe liegt in der Versorgung von Haushalten mit Gas und Strom über das eigene Verteilernetz. Allerdings ist…

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.