Microsoft – Digitale Souveränität: Delos Cloud soll 2024 starten

Microsoft und SAP beeilen sich mit dem Aufbau ihrer Cloud für deutsche Behörden: Sie statten bereits die ersten beiden Rechenzentren aus.

Wenn es um die Cloud geht, ist Microsoft inzwischen einer der führenden Anbieter. Das Unternehmen hat sich in den vergangenen Jahren mit großem Erfolg auf die Entwicklung von Cloud-Technologien konzentriert und ist mittlerweile in diesem Bereich sehr etabliert. Nun hat Microsoft eine neue Tochtergesellschaft gegründet, die sich ganz auf die Cloud konzentriert. SAP ist einer der ersten Kunden, die von diesem Angebot profitieren werden.

“Das klingt nach einem großen Schritt vorwärts”, so Welz weiter, “denn die Abnahme durch das BSI wird unter anderem die Compliance mit den geltenden Datenschutzbestimmungen nachweisen. Außerdem erhalten wir so die Möglichkeit, unsere Lösung am Markt zu platzieren und zu bewerben.”
Die Abnahme sei für Delos ein wesentlicher Meilenstein, da das Unternehmen aufgrund der noch fehlenden Zertifizierung aus Gründen des Datenschutzes und der Datensicherheit bisher nur im Rahmen von PoCs (Proof of Concept) tätig sein konnte.

Wir freuen uns, bekanntgeben zu können, dass Microsoft ab sofort Räumlichkeiten in zwei existierenden deutschen Colocation-Rechenzentren anmietet. “Das hat tatsächlich einfach etwas mit Geschwindigkeit zu tun”, sagte der ehemalige Microsoft-Manager Welz in einer Diskussionsrunde der Zeitschrift Behörden-Spiegel. Ein Neubau wäre innerhalb der aktuellen Legislaturperiode nicht zu schaffen, erklärte er. Wir sind überzeugt, dass diese Entscheidung unseren Kunden zugutekommt und wir so schneller und effizienter arbeiten können.

Sovereign Clouds sind ein wachsender Trend in der Cloud-Computing-Branche. Diese Clouds werden von unabhängigen Rechenzentren betrieben und sollen vor allem vor Zugriffen durch US-Behörden schützen. Microsoft und SAP haben nun angekündigt, eine sogenannte “souveräne” Cloud anzubieten. Diese wird von Delos, einem führenden Anbieter von Rechenzentren, betrieben und soll technisch von Microsofts globaler Cloud-Infrastruktur getrennt sein. Microsoft und SAP sehen in diesem Modell eine Chance, neue Kunden in Ländern zu gewinnen, in denen Datenschutzbestimmungen strenger sind. Zudem soll die sovereign Cloud auch für Kunden attraktiv sein, die ihre Daten aus rechtlichen oder compliance-relevanten Gründen nicht in die USA übertragen möchten.

Kern der Delos-Cloud ist Microsofts Azure-Plattform. Darauf sollen außer Microsoft 365 auch Clouddienste zahlreicher anderer Anbieter verfügbar sein.

In Deutschland ist Microsofts Cloud-Strategie umstritten. Kritiker warnen vor einer Abhängigkeit von Microsoft und Hintertüren in der Software. Trotzdem setzen immer mehr Unternehmen auf die Cloud-Technologie von Microsoft. 

Related Articles