Tesla ruft mehr als 80.000 Autos zurück!

Tesla ruft mehr als 80.000 in China gefertigte Autos aufgrund von Software- und Sicherheitsgurtproblemen zurück. Das US-Elektroautohersteller Tesla hat Autos der Modelle S und 3, die zwischen 2013 und 2022 nach China importiert beziehungsweise ab 2019 dort hergestellt wurden, zurückgerufen. Tesla teilte am Mittwoch mit, dass im Zuge regelmäßiger Qualitätskontrollen Software- und Sicherheitsgurtprobleme bei den Fahrzeugen festgestellt wurden. “Fahrzeuge, die von diesen Problemen betroffen sind, müssen zurückgerufen werden, um die Probleme zu beheben”, sagte Tesla in einer Erklärung.

Wie Tesla mitteilte, soll nun die Software der zurückgerufenen Fahrzeuge aktualisiert und die möglicherweise fehlerhafte Installation der Sicherheitsgurte überprüft werden. Tesla ruft immer wieder Fahrzeuge zurück, um Software- oder Hardwareprobleme zu beheben. Im April dieses Jahres rief Tesla bereits mehr als 127.000 Fahrzeuge des Model 3 in China zurück und begründete das mit möglichen Fehlern in Halbleiterkomponenten, die zu Kollisionen führen könnten. Tesla gilt als Vorreiter im Bereich der Elektroautos und ist bemüht, seine Fahrzeuge stets auf dem neuesten Stand der Technik zu halten. Wir halten dich auf dem Laufenden, falls es weitere Neuigkeiten gibt.

Related Articles